Anfahrt und wichtige Informationen zu Veranstaltungen in Karlsruhe/Baden

 

Bitte beachten, wir sind seit 2016 auf einem neuen Kursgelände.

Dies sind die Kursinformationen für die Veranstaltungen am Standort KARLSRUHE. Bitte lesen Sie diese gut durch.

Für Veranstaltungen anderer Standorte sind diese Informationen nicht gültig.

Kontaktinformationen des Veranstalters: Vivalranger.com | Hauptstraße 36 | 76344 
Eggenstein-Leopoldshafen | FON +49 (0)721/9119378  MOB +49 (0)176/9781 6012| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nützliche Informationen

Karlsruhe liegt im Rheingraben und hat ein mildes, im Sommer fast mediterranes Klima. Das Kursgelände liegt an einem Süd-West-Hang und wird von Vormittags bis zum Sonnenuntergang von der Sonne beschienen, weshalb auch im Frühjahr zu Temperaturen um 30°Celsius erreicht werden können. Das Kursgelände liegt eingeschlossen und voll umfriedet innerhalb eines Mischwaldes in der Nähe eines Naturschutzgebietes. Teilbereiche des Geländes bestehen aus dichtem Robinienwald und sind im Sommer regelrecht tropisch. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben werden manche Programmpunkte sowie alle Aktivitäten im Bezug auf Jagd und Feuer sowie die Übernachtung auf dem Kursgelände stattfinden.

Zecken

Die Region ist Zeckengebiet und Endemiegebiet der Krankheiten Borreliose und FSME. Deshalb sollten Sie deshalb ihren Impfschutz gegen FSME überprüfen, Insektenschutzmittel mitnehmen und sich Abends und nach der Rückkehr nach Zecken absuchen.

Sollten Sie nach einem Zeckenbiss einen geröteten Ring um die Bissstelle auffinden, oder in der Woche nach dem Biss Fieber, Muskelschmerzen oder sonstige Krankheitszeichen einer Infektion bemerken, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Arzt.

Messer Waffen und Werkzeuge

Die Werkzeuge, die wir verwenden sind scharf und gefährlich. Aus diesem Grund gibt es strenge Regeln im Umgang mit diesen Geräten. Insbesondere gilt, dass nur nach Anweisung durch den Kursleiter mit dem Messer gearbeitet wird.

Bevor Klingen eingesetzt werden, ist eine Schnitzübung Pflicht für alle Kursteilnehmer.

Bei mehreren hundert Kursteilnehmern in jedem Jahr ist die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen (auch schwerer) relativ hoch. Um die Gefahr zusätzlich zu reduzieren gilt deshalb:

● Es dürfen nur feststehende oder feststellbare Messer verwendet werden

● Macheten, Äxte, Beile und ähnliche Schlag- oder Hiebwerkzeuge sind verboten

● Das Messer muss scharf geschliffen sein

● Messer, die nicht in Verwendung sind, werden in der Gürtelscheide oder zusammengeklappt gelagert. Offen herumliegende Messer erzeugen extreme Verletzungsgefahren

● Messer dürfen keine Serrations (Sägezahnung) besitzen. Rund die Hälfte aller Verletzungen der letzten Jahre wurden durch blockierte Serrations oder ungesicherte Klingen verursacht

● Kampfmesser, Bajonette oder "taktische" Messer dürfen ebensowenig verwendet werden. Sie sind für unseren Zweck völlig ungeeignet.

Ansonsten gelten die gesetzlichen Bestimmungen zum Führen der Klingen. Dass sonstige Gegenstände, die nach dem Waffengesetz verboten, sind nicht mitgeführt werden dürfen, sollte selbstverständlich sein.

 

Campregeln

Dos

● Das Trainingsgelände wird nach Ende des Seminars im selben Zustand verlassen, wie es vorgefunden wurde.

● Jeder beteiligt sich an Arbeiten wie Abspülen, Teig kneten oder Aufräumen.

● Die Einrichtung wird pfleglich behandelt - Schäden daran werden umgehend gemeldet.

● Trinkwasser ist wertvoll. Wir verwenden das Filterwasser zum Trinken und Kochen und Nachspülen beim Abwasch. Zum Füßewaschen etc. stehtungefiltertes Wasser zur Verfügung.

● Mitgebrachte Verpackungen, Dosen etc. werden nach der Veranstaltung wieder mitgenommen.

● Die Toilette wird in sauberem Zustand verlassen. Für Männer sowie Frauen besteht Sitzpflicht. Hygieneartikel gehören nicht in die Toilette oder auf den Kompost.

● Verletzungen müssen sofort dem Kursleiter gemeldet werden. Bei schweren Unfällen ist umgehend selbstständig 112 zu wählen und die Rettung anzufordern. (Standort: Oberhalb der B3 100 Meter südlich des Parkplatzes Ungeheuerklamm in Richtung Karlsruhe. Rettungstreffpunkt: Parkplatz Ungeheuerklamm)

Don'ts

● Es werden ohne Anweisung keine Pflanzen beschädigt oder entfernt

● Es dürfen keinesfalls ohne Anweisung Früchte oder andere Teile von Pflanzen auf dem Gelände oder aus dem Bestandsgarten entnommen werden!

(Einige dieser Pflanzen sind hochgiftige Verwechslungsarten für die Fachkurse)
● Von den das Kursgelände eingrenzenden Fichten und anderen Bäumen dürfen keine (auch keine abgestorbenen) Äste entfernt werden.

● Einrichtungen wie Kletterwand, Hindernisbahn oder Seilbrücken dürfen nicht ohne Einweisung, Beaufsichtigung und/oder ausdrückliche Erlaubnis benutzt werden.

● Bei Dunkelheit, großer Kälte, nach 22.00 Uhr bzw. auf Anweisung gilt absolutes "Messerverbot".

Anfahrt

Zur Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Zielbahnhof: Untergrombach (76646 Bruchsal)

Anfahrt über die Bahnhöfe Bruchsal oder Karlsruhe HBF*Zur elektronischen Fahrplanauskunft: http://www.kvv-efa.de/

 

Fußweg zum Parkplatz Ungeheuerklamm ab Bahnhof Untergrombach

Vom Bahnhof den Schildern in Richtung "Michaelsberg" folgen (die gut sichtbare Kirche auf dem Berghang im Westen) bis zur B3 (ca. 200 m)

Der B3 auf dem Gehsteig Richtung Karlsruhe folgen bis zum Autohaus Lauber/Tankstelle (ca. 1,5 km)

Hier auf den Feld/Radweg wechseln und diesem Folgen bis zum Parkplatz Ungeheuerklamm (ca. 1 km)

Alternativ: Der Bahnlinie Ortsseitig 2 km in Richtung Süden folgen, dann links zur B3 folgen und bis zum Parkplatz Ungeheuerklamm laufen.

Weiter: Fußweg vom Parkplatz Ungeheuerklamm zum Kursgelände.
 

 

Anfahrt mit dem KFZ:

Auf der Autobahn A5 Ausfahrt Bruchsal auf die B35 abfahren (in Richtung Karlsruhe)

Nach der Umgehung um Bruchsal auf die B3 in Richtung Karlsruhe wechseln.

Der B3 folgen bis Untergrombach. (Im Ort einen Parkplatz suchen. Der Parkplatz Ungeheuerklamm liegt abgelegen und wird nicht bewacht!)

Nur bei eingeschränkter Mobilität oder schwerem Gepäck das Fahrzeug auf eigenes Risiko am Parkplatz Ungeheuerklamm abstellen!

Auch bei verspäter Ankunft keines Falls mit dem Fahrzeug zum Kursgelände weiter fahren. Muss aus bestimmten Gründen bis zum Kursgelände gefahren werden, ist das nur nach Absprache möglich.

Die Wege vom Parkplatz Ungeheuerklamm zum Kursgelände sind nicht befestigt und die korrekten Abzweigungen werden aus dem KFZ schnell übersehen.
Eine falsche Einfahrt kann zu schwerwiegenden Schäden bis zum Totalverlust des Fahrzeugs führen.

Von AB Ausfahrt Bruchsal bis Untergrombach:

KFZ abstellen und zu Fuß von Untergrombach bis Parkplatz Ungeheuerklamm laufen (10 Minuten).

Weiter: Fußweg vom Parkplatz Ungeheuerklamm zum Kursgelände.

 

Fußweg vom Parkplatz Ungeheuerklamm zum Kursgelände

ACHTUNG: KEINES FALLS MIT DEM KFZ BIS ZUM KURSGELÄNDE FAHREN!

Auf dem Radweg neben dem Parkplatz ca. 80 Meter nach Süden in Richtung Weingarten laufen, bis gegenüber eine Feldwegeinfahrt neben einem alten Obstbaun zu sehen ist.

Vorsichtig die B3 überqueren und dem ungeteerten Weg etwa 30 Meter in Richtung Waldhang folgen

Der ersten Abzweigung vor Anstieg in den Wald nach rechts folgen. Es handelt sich um einen unbefestigten Feldweg. Linke Seite Sträucher, rechte Hand Feld. (ca. 100 Meter)

Der ersten Abzweigung nach links-oben folgen (ca. 30 Meter)
Koordinaten Treffpunkt: N49.070048, E8.542378

 

Informationen zu den Veranstaltungen

Eintageskurse

Sofern nicht anders besprochen, ist Treffzeitpunkt die auf der Anmeldebestätigung angegebene Zeit "Beginn" auf dem Kursgelände in Karlsruhe-Weingarten.

Die Veranstaltung endet abends spätestens zur auf der Anmeldebestätigung angegebenen Zeit "Ende" des selben Tages (inklusive Aufräumen und ggf. Prüfung).

Übernachtungen

Teilnehmer eines Eintageskurses können auf dem Kursgelände im eigenen Zelt, Tarp etc. übernachten, sofern eine weitere Veranstaltung am nächsten Tag stattfindet - auch wenn diese nicht gebucht wurde. Wir bitten jedoch aus versicherungstechnischen Gründen darum, vor Beginn des nächsten Kurses bzw. vor 9:00 Uhr das Kursgelände zu verlassen (Natürlich nur, wenn Sie nicht angemeldeter Teilnehmer bei dieser Veranstaltung sind).

Aus den selben Haftungsgründen ist eine Übernachtung auf dem Kursgelände vor dem ersten und nach dem letzten Kurs an einem Veranstaltungswochenende nicht, bzw. nur nach gesonderter Absprache möglich.

Wenn Sie mehrere aufeinander folgende Eintageskurse gebucht haben, steht es ihnen frei, ob Sie auf dem Kursgelände in einem Zelt, im Fahrzeug, einem Gasthaus oder dergleichen nächtigen.

 

Benötigte Ausrüstung:

Bei allen Kursen benötigen Sie folgende Ausrüstung:

● Regenfeste, dem Wetter entsprechende Kleidung

Tipp: gebrauchte Militärkleidung ist günstig und robust. Nach Möglichkeit aber bitte nicht im komplett getarnten Kampfanzug auftauchen. Wir wollen keine Spaziergänger erschrecken.

● Feste Schuhe

● Wechselkleidung für An- und Abfahrt

● eine kleine Stofftasche zum Sammeln von Pflanzen und dergleichen

● Sonnenschutz: Sonnenbrille, Hut und Sonnencreme

● Insektenschutzmittel gegen Zecken und Stechmücken

● persönliche Medikamente etc.

● Ein einfaches, jedoch scharfes und feststellbares oder feststehendes Messer

Tipp: Auch günstige Messer sind geeignet, zum Beispiel Opinel oder Mora, jd. keine „Rambomacheten“ oder Baumarktmesser

Sie können bei Bedarf für den Kurs vor Ort ein scharfes und feststehendes Gebrauchsmesser für 15 EUR erwerben

● Ggf. Stirn- oder Taschenlampe

● Schreibunterlagen (Stift, Notizbuch)

Tipp: Die Vielzahl an Informationen lassen sich am besten mit stichwortartigen Notizen rekapitulieren

● Ggf. Besteck, Teller, Tasse, Eine Trinkflasche mit Wasser

Tipp: Nach Möglichkeit unzerbrechlich. Kunststoff oder Blech sind ideal geeignet.

● Brotzeit für die Mittagspause (Wurstbrot, Müsliriegel) sowie bei geplanter Übernachtung zwischen Eintageskursen entsprechende Verpflegung.

● kleiner Müllbeutel für eigene Verpackungsreste etc.

● ggf. Kamera bzw. Fotoapparat zum Dokumentieren für den privaten Gebrauch

● Testatheft sofern schon vorhanden

● Kleines Pflasterheftchen bzw. wenn vorhanden Emergency Pack


Zusätzliche Ausrüstung für mehrtägige Kurse oder bei Übernachtung zwiechen Eintageskursen:

● Ausreichend warmer Schlafsack

● Zelt, Tarp, Hängematte etc.

Tipp: Die Temperaturangaben auf sogenannten „Alditüten“ sind mit Skepsis zu bewerten. Vor dem Kurs am besten einmal darin schlafen

● Isomatte, ggf. Plane als Unterlage

● Persönliche Hygieneartikel

Preise für zusätzliche Leistungen:

Kursbegleitende Bücher sind in der Regel auf dem Kursgelände vorrätig.

Outdoor Survival mit dem Messer : 19.95 EUR

Tierische Notnahrung: 19,95 EUR

Pflanzliche Notnahrung: 19,95 EUR

Outdoor- und Survivalmedizin: 19,95 EUR

Trinkwasser in Extremsituationen: 19,95 EUR

DMAX Survivalguide 19,95 EUR

Arbeitsmesser 15,00 EUR

 

Zuguterletzt: Eine sichere Anfahrt, und viel Spaß und Neues bei den Kursen. Wenn die Veranstaltung ihnen gefallen hat, empfehlen Sie uns bitte weiter. Falls Sie Rückfragen oder Bemerkungen haben, sprechen Sie uns gerne an, damit wir unsere Ausbildungsqualität noch weiter verbessern zu können.