Essbare Pflanzen, Pflanzliche Notnahrung: Dirty Dozen - Wasserlinsen

Es gibt 12 essbare Pflanzengattungen, die Sie weltweit finden können und viel Energie enthalten. Jene wird durch Photosynthese in Form von Zucker in der Pflanze gespeichert. Je mehr Phytosynthese ein Pflanze machen kann, desto mehr Energie hat sie zur Verfügung.
Nun kommt es darauf an, zu erkennen, ob eine Pflanze diese Energie in Form von Speicherstoffen ablegt, oder in den Wuchs investiert.
Eine Besonderheit ist dabei die Wasserlinse Lemna spec., die Sie vielleicht als Entengrütze kennen. Dieses Aronstabgewächs speichert viel Stärke und lässt sich sogar im Winter auftreiben -- vorausgesetzt man weiß, wo man suchen muss.
Aber Vorsicht: Denn die Wasserlinse als Vertreter der Araceae besitzt ebenso wie seine gefährlichen Verwandten Raphiden, die im Übermaß genossen zu Schleimhautschäden führen können.
Hier lernen Sie, worauf man beim Suchen und Verarbeiten von Wasserlinsen achten sollte.