Outdoor Survival Staffel 6 Folge 3: Räuchern

Fisch lässt sich genauso wie Fleisch dauerhaft durch eine kombinierte Konservierungsmethode haltbar machen. Wenige Stunden im kalten Rauch und Trocknen an der Sonne genügen dafür.
Wer sich unterwegs auf einer Tour mit Fisch versorgen kann, hat die Möglichkeit den mitgeführten Reiseproviant zu bereichern. Nur konservierter Fisch hält ungekühlt mehrere Tage. Durch die richtige Vorbereitung und einen improvisierten Räucherofen kann Fisch oder Fleisch haltbar gemacht und fast beliebig lange gelagert werden. Während dem Trocknen wird dem Gewebe die restliche Feuchtigkeit entzogen, so dass sich keine Zersetzung durch Bakterien einstellen kann.
Luftig und trocken gelagert hält solcher geräucherter Dörrfisch über Monate. Damit ist der eiweißreiche Snack eine wertvolle Beilage der Mahlzeiten auf anstrengenden Touren.