Urlaubszeit und Großprojekte

Liebe Leser und Kunden .
Aufgrund einiger unerwarteter Großprojekte Großprojekte müssen wir einige Änderungen in unserem Ausbildungsprofil vornehmen.
Zudem ist das Büro vom 6. bis zum 10. August sowie vom 20. bis zum 31. August nicht dauerhaft besetzt.
Wir bitten das bei Bestellungen und Rückfragen zu beachten.

Bindemittel

Verwendungszweck

Besonderheit

Seile und Schnüre mit Durch­messer zwischen 0,5 und 2 cm

Ein aufgeschossenes, sprich geordnet zu­sammengelegtes Seil lässt sich innerhalb kurzer Zeit auf volle Länge entwinden.

Bei dem Aufschießen über den Ellenbogen kann sich das Seilende verwinden. Es sollte deshalb frei liegen können.

 

1. Über Hand und Ellen­bogen wird das Seil gleichmäßig in Schlingen aufgewickelt. Etwa zwei Ellen Seil des Endes blei­ben abgewickelt. Man muss sich bemühen, den Unterarm immer im Rech­ten Winkel zum Oberarm und das Handgelenk steif zu halten, da sonst der Durchmesser mit jeder Schlinge kleiner wird.

2. Um das obere Ende des Zopfes werden 3-5 feste Wicklungen ge­schlungen. Ein „Auge“ bleibt dabei am Ende des Zopfes bestehen. Dazu fasst man mit zwei Fin­gern durch die Schlingen und umwickelt direkt dar­unter mit dem verbleiben­den Seil.


3. Durch das Auge wird das verbleibende Seilen­de mittig geschlauft und über das Ende gezogen. Zieht man nun offenen Ende, ziehen sich die Wicklungen fest zusam­men.

4.Die Schlaufe wird nach­gezogen und die Schlingen geordnet. Zum Öffnen des Seils muss nur die Schlau­fe über das Zopfende ge­streift werden. Ein so auf­geschossenes Seil lässt sich binnen weniger Se­kunden „entsichern“ und werfen.

 {fcomment}