Fachartikel von Joe Vogel

Mastwurf (doppelter Halbschlag)

1. Das Seil wird einmal vollständig um den runden Gegenstand geführt. Wichtig ist bei diesem Schritt, dass das überstehende Seilende mindestens 9 mal Pfostendurchmesser lang ist.

Knoten

2. Die Windung wird nun so umgelegt, dass sie sich selbst blockiert und sich nicht in einer Spirale um den Pfosten lockern kann. Dieses Gebilde ist identisch mit einem einfachen Halbschag.
3. Das kürzere Ende des Seils wird nun ein weiteres mal um den Pfosten gelegt. Die schon vorhandene Kreuzung sollte dabei mit der Hand gesichert werden, damit diese nicht um den Pfosten mit rutscht. Dadurch wird eine Schlaufe mit Zwischenraum zwischen Pfosten und Wicklung erzeugt, durch die das Ende nun gezogen wird.
4. Der Mastwurf wird fest gezogen, wodurch die einzelnen Windungen sich gegenseitig fest klemmen. Mit dem Überstand wird ein dritter Halbschlag auf den Pfosten gelegt, der den Knoten nun vollends sichert.
knoten/mastwurf.jpg

 

Tags: Survival, Knoten, Bushcraft


Impressum

Vivalranger.com

Hauptstraße 36

DE-76344 Eggenstein

Steuernummer: 35174/07904

UstID: DE269623378

+49 721 911 93 78
Keine anonymen Anrufe.

support@vivalranger.com

24 h AB/ Answering machine

Kontaktaufnahme

Bitte nur per E-Mail:
Buchungsanfragen
Kooperationen
Allgemeines
Auch telefonisch:
Presseanfragen
Bestehende Kurse/Bestellungen
Nur über die Verlage:
Frei- und Rezensionsexemplare:
Pietsch, Wieland, Parey, The Experiment NY, Schiffer
Vivalranger.com

Vivalranger.com wurde von Joe Vogel um die Jahrtausendwende als Bildungs- und Informationskonzept zu den Themen Reisen, Expeditionen, Outdoor und Survivaltechniken gegründet.

Vivalranger.com gehört zu den ältesten aktiven Survival- und Outdoorschulen im deutschsprachigen Raum.

Der Fokus liegt dabei auf der Ausbildung und Wissensvermittlung zu den Themen Expeditionen und Reiseausrüstung. Ebenfalls bieten wir Beratung und Medienarbeit für Firmen und öffentliche Institutionen an zu den Themen Survival und Bushcraft, Jagd und tierische Notnahrung, Pflanzen und pflanzliche Notnahrung, Expeditionen und Ausrüstung – in Form von Texten, Filmen, Fotografie und Expertenwissen.